Heiß auf Wintergrillen

WintergrillenWährend früher der Grill im Winter ein tristes Dasein in deutschen Kellern führte, darf er heute das ganze Jahr über an der frischen Luft seiner Bestimmung dienen: Wintergrillen ist mittlerweile mehr als nur ein Trend. Doch es gilt einiges zu beachten. Wir haben die wichtigsten Tipps zusammengefasst:

  • Wärmestrahler oder Heizpilze unterstützen den Grill bei seiner Arbeit und halten die Gäste warm
  • Auch der Sonnenschirm kann im Winter genutzt werden und vor leichtem Regen oder Schnee schützen
  • Ein Gas- oder Elektrogrill kann die Temperatur besser halten als Holzkohle
  • Wer auf das Feeling nicht verzichten möchte, sollte die Kohle am besten schon im Sommer auf Vorrat kaufen, da sie als Saisonprodukt im Winter nicht überall erhältlich ist
  • Planen Sie außerdem die doppelte Menge Kohle ein
  • Bewahren Sie die Kohle im Haus auf, da sie schlechter brennt, wenn sie feucht geworden ist
  • Bei kaltem Wind sollte ein Windschutz eingerichtet werden, Griller mit Haube sollten nicht so oft geöffnet werden, da es die Garzeit verlängert
  • Auch hier gilt: Sicherheit geht vor! Nehmen Sie den Grill niemals mit in geschlossene Räume

Essen im Freien

  • Denken Sie daran, Ihre Gäste schon bei der Einladung auf warme Kleidung hinzuweisen
  • Kühltaschen funktionieren auch umgekehrt, sie halten das Grillgut warm, wenn es draußen kalt ist
  • Papp- oder Plastikgeschirr kühlt nicht so schnell aus wie Glas oder Porzellan. Denken Sie dabei aber bitte an die Umwelt!
  • Heiße Soßen bleiben in der Thermoskanne warm
  • Scharfe Zutaten (wie zum Beispiel Chili) heizen auch von innen ein